Bürgerverein Nordheim e.V.
Bürgerverein Nordheim e.V.

Erfreuliche Zusage zum Jahreswechsel

- Stadt stellt zusätzliches Buswartehäuschen in Aussicht –

 

In guter Zusammenarbeit zwischen der Schülerlotsensprecherin Kerstin Bader und Stadtrat Armin Eisenwinter wurden die Belange um den Schülernahverkehr in Nordheim besprochen und an die Vorstandschaft des Bürgervereins Nordheim weitergeleitet. Während der Vorstandssitzung des Vereins am 10.12.2013 kam es dann zur Beschlussfassung, folgende Anträge an die Stadt Donauwörth zu stellen.

1. Die derzeitige Ersatzbushaltestelle an der ostseitigen Rainer Straße soll dauerhaft dort verbleiben und die Stadt möge prüfen, ob in diesem Bereich der Erwerb oder die Anpachtung einer geeigneten Fläche möglich ist, um eine sichere räumliche Gestaltung vornehmen zu können.

2. Die Kapazität des bisher vorhandenen Wartehäuschens an der westseitigen Rainer Straße wird nicht annähernd der großen Zahl der Schulkinder gerecht, die auf die Busse warten. Daher sollen dort zusätzliche Überdachungen angebracht werden.

 

Stadtrat Armin Eisenwinter (stv. Vorsitzender) wurde mit der Weiterleitung der Anträge beauftragt und konnte bereits ein paar Tage später dem Vorsitzenden Josef Gatterer ein positives Ergebnis mitteilen. So liegt mit Schreiben vom 16.12.2013 folgende Zusage des Leiters des Ordnungsamtes der Stadt Donauwörth vor.

„Die Bushaltestelle wird umgehend an der bisherigen Ersatzbushaltestelle angeordnet. Einen möglichen Grunderwerb für eine bessere räumliche Gestaltung der Haltestelle wird derzeit vom Liegenschaftsamt geprüft. Mit dem Tiefbauamt wurde vereinbart, im nächsten Jahr ein neues zusätzliches Buswartehäuschen an der Haltestelle Rainer Str. (Ost) zu errichten.“

 

Der Bürgerverein Nordheim bedankt sich auch auf diesem Wege bei Herrn Konrad Nagel, Leiter des städtischen Ordnungsamtes, recht herzlich für diese Zusagen.